Schlagwort-Archive: Nationaltheater

Den Tod betrügen, ist eine schlechte Idee

Den Tod betrügen, ist eine schlechte Idee. Das erfährt auch der brummige Brandner Kaspar. Reinhard Mahlberg verkörpert ihn unsympathisch und sympathisch zugleich. Ganz anders, als ich es von ihm gewohnt bin. Darauf muss man sich erst einmal einstellen,  wie auf das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Theater | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Rein oder nicht rein (gehen und „Hamlet“ sehen)?

Um die Frage in der Überschrift zu beantworten: Ganz klar rein gehen und Hamlet im Nationaltheater Mannheim sehen. Zuvor allerdings die Erwartungen an den Shakespeare-Stoff zurück schrauben! Dann wird es ein erstklassig gespielter und unterhaltsamer Abend. Wer aber kommt, um … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Theater | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Zeit ist die größte Entfernung zwischen zwei Orten

St. Louis in den 30er Jahren. Es ist  eine trostlose Zeit für die drei Familienmitglieder der Familie Wingfield, die jeder für sich ihren Problemen nachhängen und damit ungewollt den jeweils Anderen zur Last und nahezu unerträglich werden. Mutter Amanda (fast … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Theater | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Der Mensch Faber

Walter Faber ist Techniker mit Leib und Seele, wobei er an die Seele nicht so recht glauben mag. Wie gesagt, er ist Techniker. Aber auch in seiner Brust wohnt mehr als ein Walter Faber, nämlich der Mensch, der Vater, der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Theater | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Das Leben ein Phantom

Eigentlich haben sie längst Feierabend, die fünf Mitarbeiter des Schnellrestaurants irgendwo in Deutschland. Einer muss seinen Bus nach Hause bekommen, die anderen sind ein wenig sauer. Dann aber finden sie beim Aufräumen ein Baby. Ist es vergessen oder absichtlich zurück … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Theater | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Räuber in der Krise

Fast fühlt es sich so an, als wäre man im Mannheim des Jahres 1782, dem Jahr, in dem Schillers „Die Räuber“ dort im Nationaltheater uraufgeführt wurde. Die Zuschauer sind unruhig, das Stück ist es auch – und ehrlich gesagt weiß auch ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Marissa Conrady, Theater | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Schiller2go, auch zum Mitwalken

#schiller2go: Mit Schiller unterwegs, frei übersetzt, oder wortgetreuer: Schiller zum Mitnehmen, das gab es am 10.6.2015 in Mannheim. Ein Trupp von 20 wackeren Bloggern, Instagramern und Twitterer hatte sich, auf Einladung des Nationaltheaters Mannheim, auf die Spuren von Schiller begeben. Und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Marissa Conrady, Theater, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Das schöne Leben & sein Ende

Es ist meine neue Droge: Das Theater. Für zwei wunderbare Stunden muss ich nicht über mich selbst nachdenken, über meine Probleme, Sorgen und Aufgaben. Ich kann eintauchen in die Probleme, Sorgen und Aufgaben von Menschen, die ich nicht kenne. Die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Theater | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Von den vielen (Lebens-)Schulden

Premieren muss man feiern – vor allem, wenn es gelungene Premieren sind. Daher haben wir nach dem Besuch der Premiere des Stückes „Betty“ im Schauspielhaus des Nationaltheaters Mannheim unsere Gläser erhoben. Leider im nicht ganz ausverkauften Haus, fand am 25. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Theater | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Nicht nur der Krug zerbrach

Zu Ostern habe ich mir selbst etwas geschenkt. Eine Theaterkarte. Ich gebe offen zu, dass ich ein neues Hobby gefunden habe. Wäre ich ein Teenager, ich glaubte gar, ich hätte eine neue Schwärmerei. Heute, NACH dem Germanistikstudium, gehe ich öfter ins … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Theater, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 2 Kommentare

Eine Lanze für das Theater brechen

Wirklich lange war ich nicht mehr im Theater. Zu lange. Das liegt nicht nur am zu langen Winter, sondern auch an meiner Angst vor langweilig inszenierten Stücken, an zu viel Modernität oder an mangelndem Respekt der Texte gegenüber (ich kann … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Marissa Conrady, Theater | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen