Schlagwort-Archive: Diogenes Verlag

Na dann, guten Appettit!

Irgendwie muss Nelly über die Runden kommen. Mit Mitte 30, zwei Kindern und ohne Mann, dafür mit abgebrochenem Studium, sind ihre Chancen gering. Aus der Not also entwickelt sie eine Tugend und eröffnet an der Bergstraße einen „Mittagstisch„; inoffiziell versteht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Zwölf Mal Sehnsucht

Zwölf Tage hat Juli Zeit, um abzuschließen mit dem was war. Oder um neu anzufangen. Denn Jakob kommt. Mit einer kurzen Email hat er sein Kommen angekündigt. Einfach so. Nach all der Zeit. Und nachdem er ihr damals das Herz … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Habenwollen und Gierigsein

Vom Habenwollen und Gierigsein erzählt Ingrid Noll in ihrem Roman „Hab und Gier“, aber nicht nur davon. Wie gewohnt gibt es Leichen bei der Lady of crime. Wie gewohnt spielt die Handlung in der Region. Und diese Mischung ist es, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Das Bitterkorn Liebe

Ein namenloser Mann und eine namenlose Frau haben ein blind date. Eigentlich will die Frau den Mann danach nicht mit in die Wohnung nehmen, aber dann läuft den beiden ein Hündchen zu, das alles in Bewegung setzt. Der Mann und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Zum Jungsein gehört das Gefühl, alles könne wieder gut werden

  Ein ganz klein wenig ist es so, als ob Michael aus „Der Vorleser“ noch einmal die Möglichkeit hat, ein neues Leben zu leben. Aber er macht es wieder: Er verliebt sich in eine (etwas) ältere Frau, die er nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Persönlich über das Schreiben schreiben

Bernhard Schlink macht sich, wie jeder Autor, „Gedanken über das Schreiben„. Ich habe das E-book, das seine Heidelberger Poetikvorlesungen vom Mai/Juni 2010 enthält, mehrfach, sorgsam gelesen. Sorgsam deswegen, weil es doch ein sehr literarischer Text ist. Diese Art von Texten verdienen oft … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Zeit für die Liebe

Ach, ein bisschen verliebt bin ich schon. In die Diogenes Autoren. Die meisten wissen ja, dass ich nach wie vor bezaubert bin von Anthony McCarten und seinen Romanen, aber Fabio Volo steigt auch immer mehr auf in meiner Gunst. Schockverliebt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Ein Buch für die Nacht

Wenn ich „Lust auf dich“ zuerst gelesen hätte, ich hätte mir wohl kein weiteres Buch von Fabio Volo auf den Wunschzettel gesetzt. Dabei ist damit keineswegs gemeint, dass sein neuer Roman ein schlechter wäre. Im Gegenteil. Und genau das ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Sonntag mit Elsa

 Ich liebe Bücher, die man in einem Rutsch lesen kann. Aber ich hasse sie auch – denn sie sind nach dem Rutsch ja ausgelesen. Das hinterlässt immer so ein Gefühl der Leere, wenngleich es auch noch viel nachzudenken gibt nach … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Wie bei Poe

Fünf Novellen, alle einzigartig und doch haben sie etwas gemeinsam. Alle Geschichten sind, und das ist irgendwie magisch, miteinander verbunden und in einander verwoben. Fast alles ist ein bisschen wie bei Edgar Allan Poe, gespenstisch und ungreifbar, vielleicht sogar unbegreifbar.  Hartmut … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

You are funny

Im März erscheint er endlich – und ich habe ihn schon gelesen – der neue Roman von Anthony McCarten. Wie viele wissen, bin ich seit 2012 begeisterte Leserin seiner Romane. Das liegt nicht nur daran, dass er mir auf der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen