Das Puppenhaus als Spiegel des Lebens

Ich habe mein Puppenhaus geliebt! Es hatte auf der einen Seite eine große Küche, ein Wohnzimmer und ein Kinderzimmer, auf der Rückseite den Eingangsbereich, ein weiteres Zimmer und einen Balkon. Meine Mutter hatte es mit selbstgemachten Kissen, Decken, Tischdecken, ja sogar Topflappen ausgestattet. Irgendwann gab es für meine Figürchen sogar Licht.

Foto des Original-Puppenhauses aus dem 16. Jahrhundert ©Rijksmuseum, Amsterdam Quelle: http://www.randomhouse.de/Interview_mit_Jessie_Burton_zu_Die_Magie_der_kleinen_Dinge/aid58702.rhd?mid=12084

Aber ein so prächtiges Puppenhaus wie Petronella Oortmans 1686 in den Niederlanden habe ich nicht besessen. Und vor allem waren meine Gegenstände darin weder magisch, noch konnten sie die Zukunft voraussehen. In „Die Magie der kleinen Dinge“ erzählt Jessie Burton davon.

100_9723Und es ist ein fesselnder Roman geworden, der den Leser mitnimmt in eine Zeit Europas, in der zwar die Städte und der Handel florierten, aber das Menschliche zu wünschen übrig ließ. In dieser Zeit wird die gerade 18-jährige „Nella“ mit dem deutlich älteren Kaufmann Johanens Brandt verheiratet. Vom Land kommt sie in die Stadt und muss sich dort mit einer kalten und bissigen Schwägerin herumärgern. Wo eigentlich Nella die Hausherrin sein sollte, regiert Schwägerin Marin. Von der Ehe hat Nella zwar Vorstellungen, aber wie die ihrige verläuft kommt ihr seltsam vor. Denn Johannes verhält sich ihr gegenüber eher wie ein Freund, als ein Ehemann. Dann jedoch schenkt er Nella ein sündhaft-teures Puppenhaus. Sie beauftragt eine mysteriöse Miniaturistin mit der Ausstattung – doch was dann geschieht, damit hat Nella nicht gerechnet. Die zum Teil unverlangt an sie geschickten Möbel und Kleinteile zeigen Nella eine alles andere als rosige Zukunft an.

100_9725Der Roman hat mich einmal wieder eine Nacht gekostet, aber ich musste doch unbedingt wissen, was das Schicksal für Nella und die Ihrigen bereithielt (das, was die Miniaturistin bereits wusste!). Ein spannendes, ergreifendes Buch, dessen Thematik zwar nicht neu ist, aber wunderbar verpackt. Ich würde gerne noch mehr von der Miniaturistin lesen!

JESSIE BURTON

Die Magie der kleinen Dinge, Limes Verlag

ISBN: 978-3-8090-2647-1

http://www.randomhouse.de/Buch/Die-Magie-der-kleinen-Dinge-Roman/Jessie-Burton/e446805.rhd

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rezension abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s