Bastalavista, Baby!

Am 30. Oktober 2014 veröffentlichte basta ihre neue Platte „Domino„. Und ich, ich war natürlich auch wieder dabei. Wie ja schon Viele wissen, sind Basta-Konzerte für mich ein Muss. Also machte ich mich mit meinem Domino-Kleid auf den Weg ins Gloria Theater Köln, wo im Rahmen des Köln Comedy Festivals der CD-Release statt fand. Den Jungs war die Spiel-und Sangesfreude deutlich anzumerken und anzusehen – und das hat sich  natürlich auch auf das Publikum übertragen. Ein wirklich wunderbarer Abend, den ich gar nicht mir allzu viel Beschreibung und Erzählungen kaputt reden will. Aber zur CD möchte ich etwas sagen.

Tja, nur was soll ich  da wie sagen? Schlicht nur dies: Die CD unbedingt kaufen. Ich finde, sie ist eine der besten CDs der Band!

Warum?

Nicht nur, weil wir lange darauf gewartet haben. Die Sangesfreude kommt auf diesem Album um Einiges deutlicher in den eigenen Gehörgang – und das macht Laune. Aber auch die Titel sind sehr eingängig, lustig und/oder berührend – so, wie ich es liebe – und wofür ich basta schon immer geliebt habe!

Die Vorband ist wunderbar selbstironisch und komisch, ebenso unterhaltsam Die Schöpfung.

Meine unschlagbaren Favoriten sind und werden es immer bleiben: Es ist nur a cappella, doch ich mag esBastalavistaWellenreiterLiebe ist scheißeKleiner Gondoliere und Bevor ich bei dir war. Bei Letzterem habe ich mir schon die Augen ausgeheult, weil es sooooo unfassbar schön ist. Timbuktu kannte ich schon vom Soloalbum von William Wahl und auch da mochte ich es schon. In der A cappella-Version hat es nur noch gewonnen.

Aber auch  Ich hab Unrecht, du hast RechtEs muss nicht alles kompliziert sein, das endlich auf CD-gebrannte Being Reinhard MeyDer Mann, der keine Beatbox konnte und das titelgebende Domino müssen sich nicht hinter meinen Favoriten verstecken.

Und nicht zuletzt muss auch gesagt werden, dass Der Neue, der wunderbare Arndt Schmöle, die Formation hervorragend ergänzt und neues Leben mitgebracht hat.

Live ist alles das, gemischt mit dem wunderbaren Basta-Wahnsinn und einigen anderen Stücken Musik, mehr als nur erlebenswert!

Für mich ist es weitaus mehr als „nur“ a cappella – ich mag es, aber auch die Jungs und die neue CD. Diese gibt es hier zu erwerben:

http://www.amazon.de/Domino-Basta/dp/B00O1AZDKM/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1414693171&sr=8-1&keywords=basta+domino 

Infos und Tourdaten sind  hier zu finden: http://basta-online.de/

   Meine Lieben – vielen Dank für das Konzert und die CD! 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Marissa Conrady, Musik, Rezension abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s