Monatsarchiv: Mai 2014

I like Marissa

Nicht nur hier oder bei blogspot freue ich mich über Besuch, Kommentare, usw. Auch auf facebook mische ich mit. Meine Autoren-Seite freut sich, ebenso wie ich, sehr über Likes. Der Vorteil? Dort seid ihr immer schneller über alle aktuellen Veröffentlichungen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Links, Marissa Conrady | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Die Gretchentragödie 20.14

In der Schule sind viele damit „gequält“ worden, ich habe „Faust“ geliebt. Daher konnte ich auch jüngst nicht widerstehen, als ich ein Buch entdeckte, das „Faust und Gretchen – Eine schicksalhafte Liebe“ heißt. Susanne Alberti hat darin eine „moderne“ Version … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Ein chaotischer Kopf

In Georgs Kopf möchte ich nicht wohnen. Eigentlich noch nicht einmal einen Blick hinein werfen. Aber ich habe es nun einmal getan – aber nur am hellen Tage, denn abends hätte er mich sicherlich in Albträumen verfolgt. Sein „autobiografischer“ Roman … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Die Farben der Liebe

Einige Tage schien die Sonne so schön, dass ich den Vormittag lesend im Garten auf der Hollywood-Schaukel verbringen konnte. Als erste Lektüre begleitete mich „Colours of Love – Verführt“ von Kathryn Taylor. Ein kurzweiliges, nett geschriebenes Buch, bei dessen Lektüre … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Ein Buch für die Nacht

Wenn ich „Lust auf dich“ zuerst gelesen hätte, ich hätte mir wohl kein weiteres Buch von Fabio Volo auf den Wunschzettel gesetzt. Dabei ist damit keineswegs gemeint, dass sein neuer Roman ein schlechter wäre. Im Gegenteil. Und genau das ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

An meine Mutter

Als meine Mutter mit mir schwanger war, bekam sie von ihrer Mutter eine Kette. Diese Kette war ein Geschenk aus Israel und bemalt von dem wunderbaren Künstler David Tzur. Auf dieser Kette war eine Katze zu sehen, die eine kleinere … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Marissa Conrady | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

28 Tage lang – Ein Lesetagebuch

Da sitzen wir also: David Safier und ich. Also vielmehr sein neuer Roman „28 Tage lang“ und ich. Ich habe dieses Buch im Rahmen von Blogger schenken Lesefreude 2014 bekommen. Jörach’s Fundgrube [nochmal DANKE] hat den Roman verlost. Davor schon habe ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Rezept zum Glück

Was braucht es, für die Liebe? Deborah McKinlay nimmt in „Die unverhofften Zutaten des Glücks“ folgendes:  2 Protagonisten mit unterschiedlichen Lebenskrisen  (1 Frau, 1 Mann, beide etwas älter, Singles) Mehrere sehr starke Nebenfiguren, die fast die Protagonisten selbst überlagern Ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Sonntag mit Elsa

 Ich liebe Bücher, die man in einem Rutsch lesen kann. Aber ich hasse sie auch – denn sie sind nach dem Rutsch ja ausgelesen. Das hinterlässt immer so ein Gefühl der Leere, wenngleich es auch noch viel nachzudenken gibt nach … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen