Love for a child

Love

100_5953Heute zum Thema „Liebe für ein Kind“ – der Roman „Die Geschichte eines schönen Mädchens“ von Rachel Simon hat mich beim Lesen immer an den Titel „Love for a child“ von Jason Mraz erinnert.

Erzählt wird hier eine berührende Geschichte, im Grunde sogar mehrere Lebensgeschichten, nämlich die von Lynnie und Nr. 42 (Homer), Martha und Baby Julia.  Die Geschichte beginnt im Jahr 1968 und zieht sich hinein ins Jahr 2011. Das ist leider ein wenig langatmig, da  die erzählte Zeit und die Erzählzeit aneinander angepasst zu sein scheinen. Nichtsdestotrotz ist die Gesichte sehr spannend. Für mich stellt sich am Ende dennoch die Frage, ob man hier nun von einem Happy End sprechen kann oder nicht. Auch das muss wohl wieder jeder für sich selbst heraus finden…

Rachel Simon

Die Geschichte eines schönen Mädchens, Aufbau Taschenbuch
978-3-7466-3030-4

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rezension abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s