Monatsarchiv: Mai 2013

Hätten wir nie von Liebe gesprochen…

Vincent ist Mitte 30 und ein wenig verklemmt, das kann man schon sagen. Auch wenn Vincent selbst sich nicht so bezeichnen würde. Marine ist das genaue Gegenteil: offen, schlagfertig, voller Esprit. Über eine seltsame (und leider nicht näher definierte) Begegnung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Mein Blind Date

 Mit ganz lieben Grüßen an Matthias! Zu diesem Blind Date hatte mich  die Buchhandlung Calliebe eingeladen. Schnieke, wie frau das von einem Blind Date erwarten kann, traf er ein (links): Matthias Gerhards Roman „Gott ist kein Zigarettenautomat„. Wir haben uns … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Wie wünschen?

Diese Rezension hätte ich auch genauso gut überschreiben können mit „Wenn Wünsche wahr werden“ oder „Wehe, Wünsche“ oder „Wünsche und andere Extreme“ – denn mit all diesen Facetten spielt der Roman „Wünsche“ von Judith Kuckart. Ich habe mich dann doch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Käferjahr

Noch fehlt ein kleiner Ansporn, „Käferjahr“ live hören zu wollen? Bitte sehr, hier kommt ein Ausschnitt aus meinem vierten Roman. Wäre ich einst gefragt worden, was mir fehlte, ich hätte nichts nennen können. Ich erfuhr es in dem Augenblick, in dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lesung | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Lesung „Käferjahr“

Heute mal Werbung in eigener Sache. Die Sparkasse organisiert für mich und mit mir eine Lesung aus meinem vierten Roman „Käferjahr„. Ich freue mich sehr. Wer (noch) keine persönliche Einladung bekommen hat, aber unbedingt dabei sein will, kann sich vie … Weiterlesen

Bild | Veröffentlicht am von | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Heute unter dem Pseudonym: Marisha-Linsey

Heute schreibe ich hier mal unter dem Pseudonym Marisha-Linsey eine Rezension. Das ist nicht etwa mein Name für die Zweitkarriere im horizontalen Gewerbe, wobei er sich wunderbar eignen würde, sondern mein „chantalisierter“ Name. Chantalisierung oder auch Chantalisimus, das kennen Sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , | 3 Kommentare

Lesen in der Badewanne

Ich lese sehr gerne in der Badewanne. Das hat zur Folge, dass ich entweder stundenlang im Wasser liege, alles schrumpelig wird – außer den Händen – das Wasser kalt geworden ist, der Badevorgang an sich aber noch nicht abgeschlossen ist, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

Das Ende der Welt, wie wir sie kennen

Frei nach R.E.M.: Es ist das Ende der Welt, wie wir sie kennen. Davon schreibt Karen Thompson Walker in „Ein Jahr voller Wunder„. Es ist ein nicht genau beziffertes Jahr, in dem die Ich-Erzählerin Julia 11 Jahre als ist – und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Wie sag ich’s nur?

Das hier links ist ein Buch und ein Liebesbrief, beides in einem. Aber noch nicht fertig geschrieben, nein, denn der Autor ist der Leser selbst. Also in diesem Fall ich. Ich habe allerdings noch nichts eingetragen, das muss ich zugeben. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Von den besten Jahren

Oberflächlich betrachtet hat Yael Hedaya in „Alles bestens“ nichts anderes erzählt, als eine Geschichte, wie sie jeden Tag irgendwo auf der Welt geschehen könnte. Wie gesagt, oberflächlich gelesen. Lässt man sich als Leser aber intensiv auf die Geschichte ein, dann … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Auslosung & Gewinner

So schnell gehen spannende Tage vorüber. Am 23. April begann hier, und auf tausenden anderen Blogs, die Aktion zum Welttag des Buches. Und heute wird endlich der oder die Gewinner(in) bekannt gegeben. So viele Kommentare haben mich erreicht, via facebook, natürlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Welttag des Buches | 3 Kommentare